Was genau ist Software-Versionsverwaltung?

Im Rahmen der Softwareentwicklungen können kleine Anpassungen im schlechtesten Fall viele Stunden gute Arbeit gefährden. Mit einer Software-Versionsverwaltung sind Sie in der Lage, Ihre Erstellung in mehrere Phasen zu gliedern und ohne viel Aufwand wieder zur vorherigen Ausführung wechseln zu können. Dies macht es deutlich einfacher, Dateien zu retten und die Entwicklung der Software im Blick zu behalten. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen genauer, wie dies funktioniert.

So funktioniert die Versionsverwaltung in der Praxis

Die Versionsverwaltung, auch unter der Abkürzung VCS bekannt, ist ein System, mit dem sich die zahlreichen Änderungen während der Entwicklung speichern lassen. Dies ermöglicht es Ihnen, auch zu einem späteren Zeitpunkt auf die vorherigen Versionen zurückzugreifen, um nachfolgende Fehler zu beheben oder gar nicht erst auftreten zu lassen. Hierzu arbeitet das System mit den Daten aus dem Repository, was auf Deutsch so viel wie Aufbewahrungsort für Ihre Daten bedeutet.

Bei der Übertragung einer Version aus dem Repository handelt es sich um einen Checkout. Dieser lässt sich an dieser Stelle mit der Aktualisierung der Version verbinden. Sollte dieser Vorgang zurückgewandelt werden, ist von einem Check-in die Rede. Auf diese Weise kann die erstellte Arbeitskopie direkt im Repository bearbeitet werden, ohne dass die Änderungen automatisch auch in der echten Version wirken. Dies lässt Sie sicher und fehlerfrei programmieren.

Mehrere Arten von Software-Versionsverwaltungen

Wenn es um die Auswahl einer geeigneten Software-Versionsverwaltung geht, sollten Sie mehrere Arten und Ausführungen kennen. Hierbei wird grundsätzlich zwischen der lokalen, zentralen und verteilten Verwaltung entschieden, wodurch sich auch die jeweiligen Werkzeuge unterscheiden:

  • Lokal

Lokale Verwaltungssysteme basieren auf Werkzeugen wie SCCS und RCS. Sie lassen sich direkt am Computer verwenden und sind auf nur eine Datei ausgerichtet. Vor allem für Büros wird die lokale Versionsverwaltung genutzt, wodurch sich die jeweiligen Versionen direkt als Datei auf dem PC speichern lassen. So bleiben die wichtigen Inhalte zu jedem Zeitpunkt abrufbar.

  • Zentral

Bei einem zentralen Verwaltungssystem werden die unterschiedlichen Versionen über ein Client-Server-System verwaltet. Dies ermöglicht einen Zugriff auf das Repository im Rahmen des fest definierten Netzwerks, welches sich individuell verwalten lässt. Dadurch vermeiden Sie, dass Dritte auf Ihre Daten zugreifen können und verfügen jederzeit über Qualität in Ihrem Netzwerk.

  • Verteilt

Mit einer verteilten Versionsverwaltung greifen Sie nicht auf ein zentrales Repository zurück. Hierbei hat jeder Nutzer einen eigenen Aufbewahrungsort, der sich mit den anderen Archiven abgleichen lässt. Im Vergleich zur zentralen Variante können wichtige Änderungen auf diese Weise lokal erfolgen, ohne dass eine zusätzliche Serververbindung aufgebaut werden muss.

Was macht eine Versionsverwaltung so vorteilhaft?

Dank einer effizienten und vor allem schnellen Software-Versionsverwaltung müssen Sie die vielen Schritte einer fehlerhaften Änderung nicht mühevoll wieder zurücksetzen. In Form von zahlreichen Versionen werden sämtliche Details übersichtlich gespeichert, wodurch Sie mit nur einem Klick zum vorherigen Arbeitsstand zurückkehren können. Dies macht es aus Ihrer Sicht deutlich einfacher, Probleme ohne viel zeitlichen Aufwand zu beheben und auf die gesicherte Datei zurückzugreifen.

Ein weiterer Vorteil der Versionsverwaltung ist die ständige Verknüpfung mit dem Repository. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass immer die richtigen Versionen vorhanden sind und keine Dateien während der Erstellung verloren gehen. Gespeichert werden die zahlreichen Versionen direkt über einen modernen Verzeichnisbaum, der einen schnellen Wechsel zwischen mehreren Dateien ermöglicht. So haben Sie es in der Hand, sich jederzeit für die passende Version zu entscheiden.

Diese Aufgaben prägen die Versionsverwaltung

Doch nicht nur die Rückkehr zu vorherigen Versionen lässt sich mit der Verwaltung deutlich schneller und vor allem einfacher realisieren. Auch die automatische Protokollierung jeder Änderung ist ein entscheidender Vorteil, um die Entstehung möglicher Fehler frühzeitig erkennen zu können. Zusätzlich sind Sie mit Ihrer Versionsverwaltung in der Lage, den Zugriff von mehreren Personen auf das Projekt zu koordinieren um eine gleichzeitige Entwicklung zu ermöglichen.

Dank der Aufteilung einzelner Aufgaben in eigene Entwicklungszweige lassen sich auch mehrere Teile des neuen Projekts zeitgleich in einem Verzeichnisbaum bearbeiten. Durch das gemeinsame Repository können die einzelnen Bestandteile anschließend ohne viel Aufwand zusammengeführt und eventuell entstehende Konflikte aufgelöst werden. So lassen sich auch alte Versionen nutzen, um bestimmte Bereiche zu übertragen oder kleinere Fehler zu beheben. Mit der Software-Versionsverwaltung wird die Anpassung daher spürbar effizienter.

Mit Tools zu einer effizienteren Verwaltung

Mittlerweile gibt es zahlreiche Tools, die sich zur Versionsverwaltung nutzen lassen. Diese bringen bereits die nötige Infrastruktur mit, um für eine schnelle und einfache Anpassung der vorhandenen Versionen sorgen zu können. Das nunmehr am weitesten verbreitete System stellt Git dar, ein kostenloses Open Source System zur Versionskontrolle. Die Plattform selbst verbraucht nicht viel Speicherplatz und überzeugt dennoch mit zahlreichen Funktionen. Aber andere Lösungen können Sie spürbar entlasten, wenn es um die moderne und praktische Software-Versionsverwaltung geht:

  • CVS

CVS eignet sich hervorragend, um den Verlauf von Quelldaten umfassend aufzuzeichnen und auf diese Weise wieder zum vorherigen Stand zurückzukehren. Dies ermöglicht eine deutliche Steigerung der Qualität im Bereich der Programmierung, um sämtliche Vorgänge zu beschleunigen. Flexibilität und Anwenderfreundlichkeit stehen hierbei an oberster Stelle.

  • LibreSource

Bei LibreSource handelt es sich um ein praktisches Webportal, welches für eine effizientere und gut verwaltete Softwareentwicklung kreiert wurde. Es dient vor allem der einfachen Verwaltung mehrerer Versionen, um auch in größeren Teams die volle Kontrolle zu behalten. So haben Sie es in der Hand, die Kosten der Versionsverwaltung ohne Qualitätseinbußen zu verringern.

Mehr Transparenz bei der täglichen Arbeit

Für die Durchführung häufiger kleiner Änderungen erwartet Sie mit einer individuell entwickelten Lösung zur Versionsverwaltung daher eine spürbare Entlastung. Dies gilt nicht nur für die eigene Programmierung, sondern zudem für größere Projekte mit anderen Abteilungen oder Kollegen. Auch im Rahmen der Zusammenarbeit können Sie jeden einzelnen Projektschritt erkennen und für eine wirksame Koordination sorgen. Dies lässt Sie auch auf Fehler anderer Abteilungen schnell reagieren.

So sorgen Sie im Rahmen der Entwicklung ohne zusätzlichen Aufwand für maximale Expertise und für ein transparentes Vorgehen. Sollten mehrere Entwicklungsschritte gleichzeitig vorgenommen werden, lässt sich auch dies problemlos gewährleisten. Die Software-Versionsverwaltung ermöglicht eine schnelle Aufteilung der vorhandenen Aufgaben und begleitet Sie bei jedem Projektschritt. Dies lässt Sie ideal auf Fehler reagieren, um kleinere Ungenauigkeiten im gesamten Projekt zu erkennen.

Lassen Sie sich passgenau von uns unterstützen!

Gerne helfen wir Ihnen dabei, die richtigen Lösungen für Ihre Versionsverwaltung auszuwählen und neue Systeme zu entwickeln. Mit unserer Agentur haben wir in den vergangenen Jahren bereits viele gute Erfahrungen sammeln können, um Projekte zielgerichtet und vor allem effizienter zu gestalten. Eine wirksame Software-Versionsverwaltung erleichtert auf diese Weise die Rückkehr zu vergangenen Projektschritten, ohne dass jedes Detail einzeln rückgängig gemacht werden muss. Wir freuen uns auf dieser Grundlage, Sie als Experte bei neuen Projekten zu begleiten.

zurück...


Kommentare

Noch keine Kommentare. Warum bist du nicht der erste?

Kommentar hinterlassen

Glossar

Das könnte Sie auch interessieren:

Digitaler Erfolg für lokale Unternehmen – digitale Kundengewinnung

Nicht nur im Rahmen der Corona-Pandemie, sondern bereits in den vergangenen Jahren erlebt der digitale Handel starken Aufwind. Für die über viele Monate geschlossenen Geschäfte bietet das Internet aus digitale Verkaufsfläche daher eine gute Basis, um nicht ganz mit leeren Händen auszugehen. In diesem Beitrag erfahren Sie daher, wie auch Sie vom Digitalmarketing profitieren können und wie Sie bei Ihrer Zielgruppe auch ohne Präsenz vor Ort bestmöglich ankommen.

Was möchten Sie uns mitteilen?

Name
E-mail
Nachricht

Kontakt

06181/18068-0
info@webtronix.de

Standort

Webtronix Media GmbH
Sophie-Scholl-Platz 8
D-63452 Hanau

Follow Us

0%